Marius Siemonsmeier

















Telefon: 0241/80-97622
Email: m.siemonsmeier@iaew.rwth-aachen.de
Raum: Sc 212 (0. Stock)

Dissertationstitel: Simulation von Last -Einspeiseszenarien im Kurzfristbereich zur probabilistischen Bewertung des Redispatchbedarfs
Aufgrund des Rückgangs der installierten Leistung konventioneller Kraftwerke und ei nem Ausbau von Anlagen auf Basis erneuerbarer Energien verändert sich die Übertragungsaufgabe im deutschen Übertragungsnetz signifikant. Vor diesem Hintergrund kommt es immer häufiger zu Engpässen und der Redispatchbedarf stei gt. Dieser muss von den Übertragungsnetzbetreibern aufgrund der Vorlaufzeit von Redispatchmaßnahmen mehrere Tage im Voraus be stimmt werden und hängt in erster Linie von möglichen Last-Einspeise-Situationen ab. Ziel dieses F orschungsvorhabens ist daher die Simulation von Last-Einspeiseszenarien im Kurzfristbereich zur probabilistischen Bewertung des Redispatchbedarfs.

Vorlesungs-, Übungs-, und Praktikumsbetreueung im aktuellen Semester:
BWL-Planspiel
Bachelorarbeiten
Bewertung von Methoden zur Bestimmung probabilistischer Leistungsflüsse offen
Die chinesische Energiewende und ihre Auswirkungen auf Europa laufend
Masterarbeiten
Systemische Bewertung einer Flexibilisierung hydraulischer Speicherkraftwerke im zukünftigen europäischen Stromversorgungssystem offen
Engpassmanagement im Übertragungsnetz bei steigenden Unsicherheiten durch die Integration Erneuerbarer Energien offen
Ökonomische Bewertung von intelligenten Microgrid Anwendungenlaufend
Energiewende ohne Speicher? - Wirtschaftliche Umsetzbarkeit von hybridisierten Wind-/Solarparkkonzepten in Kombination mit Batteriespeichern an Hand von multi use-Eigenschaftenlaufend
Einfluss eines Sicherheitsniveaus bei der Optimierung des Netzengpassmanagements im deutschen Übertragungsnetz laufend
Einfluss von kurzfristigen Unsicherheiten auf das Netzengpassmanagements im deutschen Übertragungsnetz laufend
Untersuchung der Flexibilisierung von hydraulischen Speicherkraftwerken in Skandinavien laufend
Flexibilitätsbereitstellung hydraulischer Speicherkraftwerke im zukünftigen europäischen Elektrizitätsversorgungssystem laufend
Frequenzstabilität im skandinavischen Übertragungsnetz unter Berücksichtigung hochflexibler Wasserkraftwerke laufend
Optimierung von Fernwärmenetzen: Reduzierung der Heiz- vs. Pumpverlustelaufend
Untersuchung, Modellierung und Bewertung von alternativen Möglichkeiten der Kurzschlussstrombegrenzung im 110-kV-Netzlaufend
Entwicklung eines Modells zur engpassbasierten Teilung von Redispatchkosten im deutschen Übertragungsnetzlaufend
Entwicklung eines Verfahrens zur technischen und wirtschaftlichen Bewertung von Hybridkraftwerken bestehend aus Wasserkraftwerken und Photovoltaikanlagenlaufend
Veröffentlichungen
Ausbauplanung von Verteilnetzen unter Berücksichtigung von Netzengpassmanagement mit marktbasiert bereitgestellter Flexibilität
Hydropower Providing Flexibility for a Renewable Energy System: Three European Energy Scenarios
@