Pierre Mann

















Telefon: 0241/80-93038
Email: p.mann@iaew.rwth-aachen.de
Raum: SG 116 (0. Stock)

Dissertationstitel: Modellierung regional aufgelöster elektrischer Nachfrage und dezentraler Flexibilitätsoptionen in Deutschland
Einhergehend mit der steigenden Anzahl flexibler, dezentraler Verbraucher, wie elektrischen Wärmepumpen und Elektrofahrzeugen, und der zunehmenden Digitalisierung, die eine intelligente Steuerung der flexiblen Verbraucher ermöglicht, steigt die Elastizität der Nachfrageseite an und ermöglicht einen Ausgleich von Erzeugung und Nachfrage im Stromsystem. Dieser steigende Einfluss macht eine detaillierte Modellierung der Nachfrage nach elektris cher Energie notwendig. Dabei ist insbesondere auch die regionale Verteilung der Nachfrage und der Flexibili tätsoptionen für vielfältige Fragestellungen, beispielsweise hinsichtlich des regionalen Ausgleiches zur Minimierung von Netzüberlastungen relevant. Das Ziel dieser Arbeit ist daher die Entwicklung eines Modells zur Abbildung der regionalen Verteilung elektrischer Nachfrage und dezentraler Flexibilitätsoptionen.

Vorlesungs-, Übungs-, und Praktikumsbetreueung im aktuellen Semester:
Energiewirtschaft in liberalisierten Elektrizitätsmärkten
Bachelorarbeiten
Zukünftige Entwicklung des Stromverbrauchs im Industrie und Gewerbe-, Handel- und Dienstleistungssektor offen
Masterarbeiten
Modellierung des Nachfrageverhaltens des Industriesektors offen
Flexibilitätspotential der Wärmebereitstellung in Haushalten für das Elektrizitätsversorgungssystem offen
Modellierung des Nachfrageverhaltens des GHD-Sektors laufend
Flexibilität des Haushaltssektors im Smart Grid laufend
Entwicklung eines Verfahrens zur technischen und wirtschaftlichen Bewertung von Hybridkraftwerken bestehend aus Wasserkraftwerken und Photovoltaikanlagenlaufend
Veröffentlichungen
Stochastische Simulation der europäischen Strommärkte zur Berücksichtigung von Unsicherheiten
@