Smart Grids und Smart Markets

Smart Grids und Smart Markets

Durch den politisch geförderten Wandel des Stromerzeugungssystems schreitet der Ausbau von dezentralen Stromerzeugungsanlagen auf Basis von erneuerbaren Energien stetig voran. Daher kommt es bereits heute in einigen Stromnetzen zu einer Überschreitung der technischen Belastungsgrenzen, sodass Handlungsbedarf zur Umstrukturierung der Netze besteht.

Die marktbasierte Bereitstellung von lokalen Netzdienstleistungen, die Nutzung von netzbetrieblichen Maßnahmen als auch die Entwicklung von alternativen Netztechnologien basierend auf der Gleichstromtechnik stellen mögliche Lösungsoptionen für eine erfolgreiche Energiewende dar.

In enger Zusammenarbeit mit Netzbetreibern und -nutzern, aber auch Regulatoren, Behörden und Komponentenherstellern, werden rechnergestützte Modelle und Optimierungsverfahren entwickelt, um betriebliche und planerische Freiheitsgrade bestmöglich zu nutzen und neue Betriebs- und Ausbaustrategien sowie Netzkonzepte unter Berücksichtigung der zunehmenden Unsicherheiten in der Entwicklung der Versorgungsaufgabe zu entwickeln.

@