Modell zur Bewertung von Netzplanungsverfahren

 

Neue Verfahren zur Simulation des Betriebs oder der Planung elektrischer Übertragungsnetze erfordern die Validierung dieser anhand von Testnetzen. Daher wurde vom IAEW (ehemals IFHT) ein synthetisches Netzmodell entwickelt, welches auf dieser Seite zum Download angeboten wird. Durch das Netzmodell soll der wissenschaftlichen Community die Möglichkeit zur Analyse und Bewertung neuer Netzausbauverfahren gegeben werden.

Die Entwicklung des synthetischen Netzmodells erfolgt aufbauend auf dem IEEE 118 Knotennetz durch die Einbindung europäischer Standards. Neben der Einführung einer Nennfrequenz von 50 Hz werden beispielsweise die verwendeten Spannungsebenen und elektrische Parameter der Betriebsmittel angeglichen. Um detaillierte Analysen anhand einer Vielzahl an Netznutzungsfällen zu ermöglichen, werden Lasten und Einspeisungen erneuerbarer Energien sowie konventioneller Erzeugungseinheiten in stündlicher Auflösung für einen vollständigen Jahreslauf untersucht.

Zur Analyse verschiedener zukünftiger Entwicklungen werden in Anlehnung an den Netzentwicklungsplan der deutschen Übertragungsnetzbetreiber ein Basisszenario (2013) und drei zukünftige Szenarien für den Planungshorizont 2023 definiert. Die Szenarien des Planungshorizonts 2023 unterscheiden sich hinsichtlich des Anteils der installierten Leistung erneuerbarer Energien an der gesamten installierten Erzeugungsleistung. Die Szenarien dienen zur Abbildung eines moderaten (2023A), eines geplanten (2023B) sowie eines ambitionierten (2023C) Zubaus erneuerbarer Energien. Der detaillierte Szenariorahmen ermöglicht fundierte Analysen netzplanerischer Fragestellungen hinsichtlich zukünftiger, unsicherheitsbehafteter Entwicklungen.

Um vergleichbare Ergebnisse für Leistungsflussberechnungen zu ermöglichen, werden die Netztopologie einschließlich aller erforderlicher elektrischer Parameter sowie Last und Erzeugungseinheiten bereitgestellt. Ergänzt werden die Daten um stündlich aufgelöste Zeitreihen für alle Erzeugungs- und Lasteinheiten sowie Spannungsbetrag und -winkel für jedes Szenario.

Eine detaillierte Beschreibung des Netzmodels sowie weiterführende Erläuterungen zu den analysierten Netzausbaumaßnahmen können folgender, hinzugehöriger Veröffentlichung entnommen werden:

H. Barrios, A. Roehder, H. Natemeyer, A. Schnettler,
A Benchmark Case for Network Expansion Methods,
PowerTech Eindhoven 2015: Eindhoven, Niederlande, 29. Juni - 2 Juli 2015

Download Netzmodell