Schutz- und Leittechnik

Kontakt

Bild von Philipp Linnartz © Urheberrecht: Copyright:aix-klusiv

Name

Philipp Linnartz

Gruppenleiter Resilienter Netzbetrieb und Digitalisierung

Telefon

work
+49 241 80 94940

E-Mail

E-Mail
 

Beschreibung der Veranstaltung

Das Seminar gibt im Rahmen einer exklusiven, einwöchigen Blockveranstaltung ausgewählten Studierenden praxisnahe Einsicht in die Welt der Schutz- und Leittechnik. Die Blockveranstaltung findet auf Einladung der Firma OMICRON einmal im Semester in Österreich statt und bietet zudem eine erstklassige Gelegenheit OMICRON als potentiellen Arbeitgeber kennen zu lernen.

Seminarinhalte

  • Grundlegende und spezielle Konzepte der Schutztechnik
  • Klassische und moderne Ansätze, sowie Schnittstellen zur Leittechnik
  • Herausforderungen durch die Integration dezentraler Erzeuger und Speicher
  • Vorträge, Demonstrationen an Geräten und vertiefenden Übungsaufgaben
  • Besuch der Leitwarte sowie eines Wasserkraftwerkes der Illwerke VKW
  • Besichtigung des OMICRON-Firmengebäudes
  • Individuelles Rahmenprogramm

Voraussetzungen

  • Abgeschlossenes Bachelor-Studium
  • Master-Studiengang mit Bezug zur Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik
  • Gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift
  • Schriftliche Bewerbung (Motivationsschreiben, Lebenslauf und Notenspiegel)

Lernziele

Verständnis der Funktionsweise der Schutz- und Leittechnik im Kontext resilienter elektrischer Energiesysteme.

Prüfung

Aktive Teilnahme an der Blockveranstaltung und die schriftliche Bearbeitung einer Fragestellung aus frei wählbaren Themenbereichen der Schutz- und Leittechnik im Nachgang. Im Anschluss erhalten die Teilnehmenden einen benoteten oder unbenoteten Leistungsnachweis (4 CP). Für die Benotung wird die schriftliche Ausarbeitung genutzt.

Hinweise zur Bewerbung

Das Seminar richtet sich an hochmotivierte Studierende mit besonderem Interesse an den technischen Fragestellungen der Schutz- und Leittechnik in elektrischen Energiesystemen. Die hohen Kosten des intensiven Seminarprogrammes werden von der Firma OMICRON getragen. Daher ist die Anzahl der Teilnehmenden auf 14 Personen beschränkt und eine Teilnahme kann nicht garantiert werden.

Die Auswahl erfolgt anhand der innerhalb des Bewerbungszeitraumes via Email an den Ansprechpartner eingereichten Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Notenspiegel, Lebenslauf). Der jeweilige Bewerbungszeitraum kann dem RWTHonline entnommen werden.